Welcome to my life - Golden Retriever aus Arbeitslinien
Welcome to my life - Golden Retriever aus Arbeitslinien

 A

Gesundheitsergebnisse C-Wurf

Welcome to my life Cody:

HD: A2/A2

ED:O/O

Arthosegrad: frei

 

Welcome to my life Clooney Oscar:

HD: A2/A2

ED: O/O

Arthrosegrad: frei

 

Welcome to my life Cessna:

HD: A2/A2

ED: O/O

Athrosegrad: frei

 

21.01.2018

Gestern sind nun beide Brüder ausgezogen und es ist auf einmal so ruhig bei uns. Auch Cessna verhält sich ungewohnt und  muss sich, auch wenn sie ihr Zuhause ja schon kennt, erst in die neue Situation ohne ihre Brüder einfinden.

Welcome to my life Clooney Oscar wohnt nun in Eppstein und wird die Dummyarbeit kennenlernen, Welcome to my life Cody ( Cambino ) lebt seit gestern in Mechernich und wird dort zum Therapiebegleithund ausgebildet und darf natürlich als Ausgleich auch Dummys holen. Welcome to my life Cessna bleibt bei uns und wird eine neue spannende Herausforderung für mich.

19.01.2018

Die letzten 24 Stunden mit unserem Trio. Impfen, Chippen, Wurfabnahme: alles hat super geklappt. Sie werdem immer lauter und wilder beim Spielen, d.h. langsam ist die Zeit gekommen, dass sie neue Welten entdecken.

12.01.2018

Gestern haben wir den Babytest mit unserem C-Trio gemacht. Akustische und optische Reize, Folgetrieb, Beutetrieb und Bewältigung von leichten Stresssituationen wurden mit den Welpen einzeln in fremder Umgebung mit einer fremden Person getestet. Jetzt ist die Zeit gekommen, wo sie mit großen Schritten lernen. Der Kommpfiff klappt schon super, das Sitzen verstehen sie auch langsam. Dafür wird aber natürlich auch ihr eigener Wille immer stärker und alle Freiheiten darf man ihnen nicht gewähren. Die letzten Tage werden wir nun noch einmal ganz intensiv mit ihnen genießen und auch sicher noch Einiges zusammen erleben.

07.01.2018

Unser Trio hat einen unglaublichen Bewegungsdrang und hält mich daher sehr auf Trab. Eine Stunde schlafen und danach bitte schön 1,5 Stunden Action. Sie im Auslauf zu halten ist fast unmöglich, dann schreien sie das ganze Dorf zusammen. Aber natürlich werden sie erst in die Freiheit gelassen, wenn sie ruhig sind. Die großen Geschäfte werden schon seit 10 Tagen nur draußen erledigt und das Futter schmeckt egal was in das Napf gefüllt wird. Ausflüge stehen an der Tagesordnung, danach sind sie dann wenigstens mal richtig platt. Neue Gewichte gibt es natürlich auch.

29.12.2017

Die Besucherwochen haben begonnen und die kleinen C-chens haben eine Menge neue Eindrücke gewonnen. Mittlerweile gibt es zur Milchversorgung durch Ashanti 3 zusätzliche Mahlzeiten, die aus Ziegenmilch mit Apfel und Banane, Welpenfutter mit Möhre und Hüttenkäse und Tartar bestehen. Wir nutzen jede trockene Minute um die Bande wenigstens kurz nach draußen zu lassen, damit sie lernen ihre Geschäfte dort zu erledigen. Die 4kg Marke haben inzwischen alle geschafft. Die neuen Gewichte sind in der Tabelle eingetragen.

22.12.2017

Nun ist das Trio schon 4 Wochen alt. Die dritte und vierte Woche finde ich immer ganz spannend, da aus den doch hilflosen Welpen dann kleine Hunde mit eigener Persönlichkeit werden.

Die Spielsachen werden nach und nach alle ausprobiert, es wird schon ordentlich miteinander gekämpft und auch unsere Hände und Füsse müssen schon mal kleine Attacken aushalten.

Die letzten 3 Tage gab es Ziegenmilch und nach den ersten Startschwierigkeiten weiß nun jeder wie man seine Zunge zum Ausschlecken einsetzt. Heute Abend versuchen wir dann die zweite Portion Tartar und es gibt auch die zweite Wurmkur.

An einen Ausflug nach draußen ist momentan leider nicht zu denken, da es hier seit ca. 6 Wochen täglich nur Niederschläge gibt und mittlerweile alles unter Wasser steht bzw. im Matsch versinkt. Ich hoffe blad auf eine Frostperiode.

18.12.2017

Da wir am Wochenende unser Wohnzimmer schon zum Teil für die Welpen umgebaut haben, kommem erst heute die aktuellen Gewichte und neue Bilder.

Clooney, Campino und unseren kleinen Lady geht es prima. Sie sind mittlerweile so aktiv, dass sie in diesen Tagen ein größeres Reich bekommen, um neue Spielsachen, Untergründe erkunden zu können und ihr Laufen zu trainieren. Das bedeutet aber auch, dass die Wurfkiste schnell tabu sein wird und das Geschreie groß wird, wenn sie zum Schlafen abends noch hinein sollen.

Ashanti wird inzwischen ziemlich ausgesaugt von den Kleinen und bekommt täglich 1,6kg Fleisch, Gemüse, Obst und Milchprodukte., so dass wir heute mit der ersten Ziegenmilchmahlzeit für das Trio beginnen werden.

 

 

12.12.2017

Nun ist schon richtig was los in der Wurfkiste. Es wird gespielt, geknurrt, gebellt,  das Laufen klappt immer besser, die ersten Ausbruchversuche gab es auch schon, so dass wir ein Absperrbrett mehr in den Eingang bauen mussten. Wir schlafen nun alle wieder oben, denn das Trio hat ja viel früher als unsere ersten zwei Würfe ein ausreichend hohes Gewicht und schläft nachts nun durch. Sobald morgens das erste Jammerm los geht, stürmt Ashanti nach unten, um das Frühstück zu verteilen. Die aktuellen Gewichte sind eingetragen!

08.12.2017

Die Augen sind nun fast ganz auf. Das Laufen klappt mit den dicken Bäuchen so naja, aber dafür geht das Bellen richtig gut. Nachts kann das Trio auch schon mal durchschlafen und wir so auch. Die Krallen musste ich bereits zweimal schneiden und die erste Wurmkur gab es gestern ohne Murren. Taiga findet sich so langsam mit der Omarolle ab und bewacht die Wurfkiste. Unseren Mogli interessiert der ganze Welpenwirbel wie immer so gar nicht. Ashanti durfte draußen schon ihre ersten Dummys holen und sie hat anschließend direkt wie zu Welpenzeiten eine Speedyrunde über die Wiese gedreht.

 

05.12.2017

Langsam versuchen die Kleinen auch ihre Vorderbeine einzusetzten, agieren viel miteinander und nehmen mich wahr. Meine Hände werden schon gut abgeschleckt. Nachts haben wir 2-3 Stunden Ruhe, dann gibt es wieder eine Trink-, Quak- und Spielphase. Verlässt Ashanti dann die Wurfkiste wieder, kehrt Ruhe ein. Da sie schon so groß sind, müssen wir dieses Mal die Stangen, die vor dem Zerdrücken durch die Mutter schützen sollen, früher entfernen. Sie passen kaum noch darunter, aber müssen natürlich ständig dort lang krabbeln und schlafen.

02.12.2017

Am 9. Tag sieht man nun schon gut, dass sie versuchen ihre Umgebung mehr wahrzunehmen, kleine Beller gibt es auch schon und auf Ashanti wird ordentlich herum geturnt. Sie läuft nun wieder unsere noch etwas verkürzten Runden täglich mit und so wird  auch ihr Gesäuge nun langsam weicher. Wenn ich abends die Wiegestunde einläute, dann erschrecke ich mich doch täglich: unser Clooney Mops nimmt doch teilweise 160g!!! am Tag zu. Ich denke, daher findet es dann nachts nicht in den Schlaf und quickt vor sich hin, weil er Bauchweh hat. So komme ich momemtan mit sehr sehr wenig Schlaf aus. Die anderen Zwei schlafen brav. In der Gewichtstabelle gibt es aktuelle Gewichte.

28.11.2017

5 Tage ist unser Trio nun alt und man könnte meinen, Ashanti hat Wachstumshormone in der Milch. Sie wiegen schon soviel wie mein A- und B-Wurf nach 9 Tagen. Alle nehmen 80-100g am Tag zu, obwohl sie super agil und flink sind und die Wurfkiste mitllerweile voll ausnutzen. Die Schlafphasen werden nun etwas länger und so kann Ashanti auch die Wurfkiste zeitweise verlassen. Sie läuft seit gestern kleine Runden mit, zeigt aber immer eindeutig an, wann sie umkehren möchte, um ihre Welpen wieder versorgen zu können. Momentan sind alle sehr pflegeleicht nur Taiga ist ein kleines Nervenbündel. Am Wochenende habe ich dann wieder Zeit für ein Dummytraining mit ihr.

25.11.2017

Nach einer langen und anstrengenden Geburt ist in der Nacht zum 24.11.2017 unserer C-Clan geboren.

Am Mittwochmorgen war die Temperatur von Ashanti auf 36,1 Grad gefallen, was bedeutet, dass die Eröffnungsphase beginnt. Die dauerte dann 36 Stunden an und Ashanti war in dieser Zeit damit beschäftigt Nester in allen Varianten zu bauen. Donnerstagabend gegen 19 Uhr 30 setzten dann die ertsen Presswehen ein, die dann bis 24 Uhr fast im Minutentakt kamen. Die Austreibungspahse hatte also begonnen, aber es wollte und wollte kein Welpe kommen. Um 24 Uhr entschieden Angelika, die mir auch dieses Mal wieder zur Seite stand und ich, dass wir den Tierarzt anrufen. Zuvor wollte ich sie aber noch einmal raus lassen und auf dem Weg in den Flur kam dann der erste Welpe auf die Welt mit 550g. Er hatte es Ashanti so schwer gemacht. Danach ging es mit Erholungspausen unkompliziert weiter. Leider hat es auch dieses Mal die letzte kleinste Hündin nicht geschafft. Wahrscheinlich hat die Geburt für die kleine Maus einfach zu lange gedauert und wir haben sie bei unserem Rüden aus dem A-Wurf begraben.

Nun versorgt Ashanti mit unglaublicher Ruhe 2 Rüden und eine Hündin. Alle haben nach 24 Stunden schon 60-80g zugenommen.

Taiga hat wie befürchtet Stress, denn sie möchte gerne Ashantis Aufgabe übernehmen. Die sagt ihr aber eindeutig, dass daraus nichts wird. Denoch springt Taiga bei jedem Quicken sofort auf.

 

 

 

Datum Rüde farblos Rüde grün Hündin gelb  
Geburtsgewicht 550g 440g 475g  
02.12.2017 (9.Tag) 1355g 1210g 1240g  

 07.12.2017 ( 14.Tag)                      1910g                     1725g                  1705g

 11.12.2017   (18.Tag)                      2520g                    2245g                 2270g

 17.12.2017 (25.Tag)                       3145g                     2855g                 2800g

 28.12.2017 (36.Tag)                      4600g                    4360g                 4095g

07.01.2018 (45.Tag)                       5785g                     5415g                  5220g

19.11.2017

Unser Wohnzimmer wird nun langsam wieder zur Welpenstube. Das Sideboard wurde von seiner Deko befreit und mit Desinfektionsmittel, Globulis, Waage, Handtüchern, Laken und Decken bestückt. Die Wurfkiste steht seit Freitag. Taiga ist beim Aufbau förmlich in mich hinein gekrochen nach dem Motto: bei mir ist aber nichts drin. Ashanti geht mit mir zusammen rein, ansonsten ist die Kiste nicht interssant für sie. Nun wird es langsam spannend und bald schauen wir vom Sofa aus kein Fernsehen mehr, sondern in die Wurfkiste.

Hier finden Sie uns

Welcome to my life - Golden Retriever aus Arbeitslinien
Eckhausen 45 b
53804 Much

Kontakt

<< Neues Textfeld >>

Rufen Sie einfach an unter

 

02245/6000738

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Welcome to my life - Golden Retriever aus Arbeitslinien